Willkommen bei Grabitsch KG
Email: info@grabitsch.de | Telefon: 06196 23415

Glossar Fassadendämmung- und Verkleidung

Sie sind hier: Grabitsch KG » Glossar Fassadendämmung- und Verkleidung

NATURSCHIEFER

Im Bauwesen wird Naturschiefer zur Abdeckung von Giebeln, Dächern und Fassaden zum Schmuck und Schutz vor Witterungseinflüssen verwendet. Natur- Dachschiefer ist ein leicht umgewandeltes Sedimentgestein. Es entstand durch Ablagerungen von feinstkörnigen Tonschlamm-Massen, die sich unter dem Auflagerungsdruck in Tonstein verfestigten.

 

KUNSTSCHIEFER

Neben dem Naturschiefer wird im Bauwesen als Alternative Kunstschiefer in verschiedenen Größen, Farben und Formen eingesetzt. Diese nennt man Kunstschieferschablonen. Sie bestehen aus asbestfreiem Faserzement der beständig gegen Witterung, Fäulnis und Korrosion ist und zudem schwer entflammbar ist.

 

TITANZINK

Titanzink ist eine Legierung aus Zink und geringen Mengen Titan und Kupfer. Es wird als Blech in unterschiedlichen Dicken, am häufigsten in 0,7mm Dicke, hergestellt. Der Titangehalt von Titanzink beträgt etwa 0,1 bis 0,2 Prozent. Es wird für Metalldächer und Außenwandbekleidungen verwendet, sowie für Entwässerungen (Dachrinne, Fallrohre, Zubehör).

 

KUPFER

Kupfer (lat. Cuprum) ist ein chemisches Element mit dem Symbol Cu. Kupfer ist als relativ weiches Metall gut formbar und zäh. Als hervorragender Wärme- und Stromleiter findet Kupfer vielseitige Verwendung und zählt auch zur Gruppe der Münzmetalle. Als schwach reaktives Schwermetall gehört Kupfer zu den Edelmetallen. Dächer werden mit Kupferblech gedeckt, worauf sich dann eine beständige grünliche Patina bildet. Diese Patina schützt das darunter liegende Metall gut vor weiterer Korrosion, so dass Kupferdächer eine Lebensdauer von mehreren Jahrhunderten haben können.