Willkommen bei Grabitsch KG
Email: info@grabitsch.de | Telefon: 06196 23415

Glossar Dacheindeckung

Sie sind hier: Grabitsch KG » Glossar Dacheindeckung

SCHUTZ- UND NUTZFUNKTIONEN DES DACHES

Zu den standardmäßigen Schutz-und Nutzfunktionen des Daches gehört die Abwehr gegen äußere Einflüsse wie z.B. Regen, Schnee, Wind, Hitze und Kälte.

 

SCHADSTOFFE

Das Dach muss uns heute auch vor Schadstoffen aus der Luft und dem Regen, hervorgerufen z.B. von Abgasen der Industrie, der Haushalte oder dem Verkehr schützen. Das heißt, dass die Dachdeckungsmaterialien diesen Einflüssen standhalten müssen.

 

TEMPERATUR

Das Dach ist in besonderer Weise Schwankungen der Temperatur ausgesetzt. Bei Sonnenschein heizt sich die Dachfläche im Laufe des Tages auf und kühlt in der Nacht ab. Diese kurzfristigen Temperaturintervalle werden längerfristig durch die Jahreszeiten beeinflusst.
Die Folge von Temperaturschwankungen sind materialabhängige Maßänderungen. Gerade bei schuppenartig verlegtem, kleinformatigem Material wird die durch Temperatur bedingte Dehnung bzw. Schwindung gut abgetragen. Entscheidend für unsere Regionen ist die Frostbeständigkeit der Deckungsmaterialien aufgrund der häufigen Frost-/Tauwechsel, denen das Dach besonders ausgesetzt ist.

 

WIND

Oft zu wenig beachtet wird die Funktion des Windschutzes. Wobei hier anzumerken ist, dass nicht nur das Gebäude und seine Bewohner geschützt werden müssen, sondern auch das Dach selbst den Gefahren von Wind und Sturm trotzen muss.

 

NIEDERSCHLÄGE

Die wichtigste Funktion des Daches ist der Schutz des Hauses und seiner Bewohner vor Feuchtigkeit in Form von Regen, Schnee und Hagel.